Informationen zur Schülerbeförderung im Winter

On 15. Dezember 2017, in Informationen, by Ralf Breuer

Unsere Schule im Schnee © Ralf Breuer

Verspätungen der Busse sind möglich. Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, entsprechend lange an den Haltestellen zu warten. Kommt auch dann noch kein Bus, bitten wir aus Fürsorgegründen um eine telefonische Nachricht (02641/97930), wenn die Schule nicht erreicht werden kann.

Links:

Webseite der SWB mit aktuellen Infos über Betriebsstörungen im Busverkehr (wird morgens von der SWB aktualisiert)

Informationen des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM)

Generelle Informationen zur Schülerbeförderung im Winter (PDF)

Tagged with:
 
Schulleiter Klaus Dünker informierte über die Boeselager-Realschule Ahrweiler

Schulleiter Klaus Dünker informierte über die Boeselager-Realschule Ahrweiler

Realschule plus in kooperativer Form mit Schwerpunkten in Sport und Kunst

Ab 9:00 Uhr begrüßte der Schulleiter Klaus Dünker die Besucher im Musiksaal der Realschule in zwei sehr gut besuchten Informationsveranstaltungen und stellte gemeinsam mit den Konrektorin Bettina Lanzerath und dem Pädagogischen Koordinator Dr. Rüdiger Becker die Schulform „Realschule plus in kooperativer Form“ und das Konzept der “individuellen Förderung” an der Boeselager-Realschule vor. Ebenfalls erläuterte das Schulleitungsteam die relativ neuen Schwerpunkte ihrer Schule im sportlichen und im künstlerischen Bereich.

Das kooperative Modell der Realschule plus bedeutet, dass die Kinder in den Klassen 5 und 6 gemeinsam unterrichtet werden und sich erst mit Beginn des siebten Schuljahres für den Abschluss der Berufsreife oder den Mittleren Schulabschluss entscheiden werden. Außerdem wurde die Form der freiwilligen Nachmittagsbetreuung an der Boeselager-Realschule den zahlreich erschienenen interessierten Eltern näher erläutert. Bei dieser Nachmittagsbetreuung können die Eltern ihre Kinder je nach Bedarf oder Interesse an einem oder auch an mehreren Tagen bis 14:50 Uhr bzw. bis 15:45 Uhr zu einem freiwilligen Nachmittagsangebot (Förderunterricht, Hausaufgabenbetreuung oder Arbeitsgemeinschaft) anmelden. Vor Beginn der Nachmittagsbetreuung wird in der Mittagspause von 13:10 Uhr bis 14:00 Uhr auch ein Mittagessen angeboten.

–> Präsentation zum Tag der offenen Tür (Klaus Dünker)

Spannung und Action wurden in der Sporthalle der Boeselager-Realschule geboten

Spannung und Action wurden in der Sporthalle der Boeselager-Realschule geboten

Immer ein Hingucker für die jungen Schüler: Experimente im Physiksaal

Immer ein Hingucker für die jungen Schüler: Experimente im Physiksaal

Neben diesen Informationsveranstaltungen erhielten die Besucher die Gelegenheit, einmal praktisch den Schulalltag in den Klassen 5 und 6 zu erleben. Es wurde die Möglichkeit geboten, direkt in die Unterrichtsprojekte und Arbeitsgemeinschaften hineinzuschnuppern und sich aktiv daran zu beteiligen.

Auch die modernen Unterrichtsmedien - wie hier ein interaktives Whiteboard - interessierten die jungen Besucher

Auch die modernen Unterrichtsmedien – wie hier ein interaktives Whiteboard – interessierten die jungen Besucher

Die Räumlichkeiten der Schule in der Schützenstraße, wie zum Beispiel die vom Kreis Ahrweiler sehr gut ausgestatteten PC-Räume oder die Schüler-Bibliothek konnten besichtigt werden, die Naturwissenschaften boten Experimente, Rätsel und Spiele an und die Sportler luden zu Aktivitäten in die moderne Sporthalle ein, in der auch ein Film über die “Schulskifahrt 2017″ nach Südtirol gezeigt wurde. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte der Schulelternbeirat der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler.

Der Schulelternbeirat der Boeselager-Realschule Ahrweiler überreichte dem Schulleiter Klaus Dünker eine Spende in Höhe von 500,- €

Der Schulelternbeirat der Boeselager-Realschule Ahrweiler überreichte dem Schulleiter Klaus Dünker eine Spende in Höhe von 500,- €

Im Anschluss an den Tag der offenen Tür trafen sich wie auch schon 2017 zahlreiche ehemalige Schüler in der “Ehemaligen-Lounge” und ließen dort in Gesprächen untereinander und mit den “alten” Lehrern Erinnerungen an Klassenfahrten und die gemeinsam verbrachte Zeit aufleben. 

(Fotos: Johannes Morschhausen)

Tagged with:
 

Anmeldungen für die Klasse 5

On 21. Januar 2018, in Anmeldung, by Ralf Breuer

Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen können in der Zeit von

Donnerstag, 15. Februar 2018, bis Mittwoch, 28. Februar 2018,

im Sekretariat der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler angemeldet werden.

Dabei gelten folgende Anmeldezeiten:

-> täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr (außer freitags)

-> Wir bitten Sie um vorherige telefonische Terminvereinbarung.

Während der Anmeldezeiten steht immer ein Mitglied der Schulleitung für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Als Unterlagen sind eine Geburtsurkunde (oder das Stammbuch), das letzte Halbjahreszeugnis (gerne auch die Zeugnisse der Kl. 3) und das Formblatt der Grundschule mitzubringen.

Wer sind Ihre Ansprechpartner?

Klaus Dünker – Schulleiter
Bettina Lanzerath – 1. Konrektorin
Johannes Morschhausen – 2. Konrektor
Dr. Rüdiger Becker – Pädagogischer Koordinator
Brigitte Floter,  Christiane Ockenfels und Elke Sicken  – Sekretariat

Wenn Sie sich den Aufnahmeantrag in Ruhe anschauen und ihn zu Hause ausfüllen wollen – hier ist er zum Download: Aufnahmeantrag

…plus die Hausordnung und verschiedene Nutzungsordnungen zur Kenntnisnahme:

Hausordnung –  Klassenraumnutzung –   EDV-Raum-Nutzungsordnung –   Laborordnung

Tagged with:
 

2016-ehemaligenlounge-web

Wie schon im letzten Jahr wird es auch 2018 wieder eine “Ehemaligen-Lounge” geben, die im Anschluss an das offizielle Programm in der Cafeteria in Haus 1 von 13 Uhr bis ca. 15 Uhr geöffnet hat.

Hier können sich Ehemalige treffen und sich mit ihren alten Klassenkameraden und Lehrern über die “guten, alten Zeiten” austauschen. Der ein oder andere wird sich dann vielleicht auch in einer über das Whiteboard laufenden Fotopräsentation wiederfinden;-)

Wir würden uns freuen, am 20. Januar 2018 dort viele “alte” Bekannte zu treffen!

 

Tagged with:
 

Katharina Ley gewinnt Vorlesewettbewerb

On 8. Dezember 2017, in Vorlesewettbewerb, Wettbewerbe, by Ralf Breuer

„Gutes Vorlesen ist, wenn sich keiner langweilt…“

Die Schulsiegerin, die Klassensieger und die Mitglieder der Jury unter der Leitung von Carola Limbach und Natalie Hees

Die Schulsiegerin, die Klassensieger und die Mitglieder der Jury unter der Leitung von Carola Limbach und Natalie Hees

Am 8. Dezember 2017 traten die acht besten Vorleserinnen und Vorleser der 6. Klassen der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler gegeneinander an, um ihren Schulsieger im diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels zu ermitteln.

Zuvor hatte es bereits innerhalb der einzelnen Klassen eine Ausscheidung um den Titel der Klassenbesten gegeben. Die Klassensieger 2017 waren: Adem Prebreza (6a), Leilani Schmitz (6a), Jule Barth (6b), Katharina Ley (6b), Amelie Zulak (6c), Pascal Henseler (6c), Melina Görgert (6d) sowie David Schoen (6d).
Diese Klassensieger lauschten beim Vorlesewettbewerb in der gemütlich eingerichteten Schülerbibliothek gespannt den Vorlesekünsten ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler.

Natalie Hees mit der besten Vorleserin 2017: Katharina Ley

Natalie Hees mit der besten Vorleserin 2017: Katharina Ley – Im Hintergrund: die Jury

Die Finalisten lasen zunächst jeweils aus einem selbst gewählten Buch vor, das sie den Zuhörern zuvor kurz vorstellten. Im Anschluss daran mussten sie ihr Lesetalent beim unvorbereiteten Lesen aus dem Kinderroman “Rennschwein Rudi Rüssel” von Uwe Timm unter Beweis stellen.

Bewertet wurden die Leistungen von einer Jury, die aus Elternvertretern, Schülern und Lehrern der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler bestand. Moderiert und durchgeführt wurde der diesjährige Vorlesewettbewerb von Natalie Hees und Carola Limbach, der Vorsitzenden der Fachschaft Deutsch.
Sichere Lesetechnik, gutes Textverständnis und eine angemessene Gestaltung des Vortrags, welche die Hörer in die Geschichte hineinversetzt, waren die Kriterien für die Beurteilung. Einfach war die Entscheidung nicht, denn alle zeigten, dass sie verdient in die Endrunde gekommen waren. Als Belohnung erhielten alle Teilnehmer Buchpreise, die wie jedes Jahr dankenswerterweise vom Förderverein der Schule gespendet wurden.

Die Auszeichnung als Schulsiegerin konnte dann schließlich Katharina Ley (Klasse 6b) entgegennehmen. Ihre Lesekunst wurde dem oben erwähnten Motto „Gutes Vorlesen ist, wenn sich keiner langweilt…“ vollkommen gerecht und sie verstand es vor allem den Fremdtext gekonnt vorzulesen. Ihr frei ausgewählter Text war ein Auszug aus „Der Tag, an dem mein Meerschweinchen Kriminaloberkommissar wurde” von Brigitte Endres. Ganz knapp hinter Katharina Ley belegten Jule Barth (6b) und Pascal Henseler (6c) punktgleich den zweiten Platz. 

Am Vorlesewettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht und seit 1959 jährlich durchgeführt wird, nehmen dieses Jahr bundesweit als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten an rund 7200 Schulen teil.

Tagged with: