„Tag der offenen Tür“ sehr gut besucht – Anmeldung ab 18. Februar möglich

Schulleiter Klaus Dünker stellt unser Schule den interessierten Eltern am "Tag der offenen Tür" vor...

Schulleiter Klaus Dünker stellt unser Schule den interessierten Eltern am “Tag der offenen Tür” vor…

„Welche Schule ist für mein Kind richtig? Wo wird es optimal gefördert und gefordert? Wo bekommt es das Rüstzeug für eine erfolgreiche Zukunft?“ – Diese und ähnliche Fragen stellen sich die Eltern der Grundschüler, die zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 auf eine weiterführende Schule wechseln werden. Um den Eltern, aber vor allem auch den Kindern die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler näher zu bringen, lud die Schulgemeinschaft alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür ein.

Ab 9:00 Uhr begrüßte der Schulleiter Klaus Dünker die Besucher im Musiksaal der Realschule in zwei Informationsveranstaltungen und stellte gemeinsam mit den Konrektoren Bettina Lanzerath und Johannes Morschhausen sowie dem Pädagogischen Koordinator Dr. Rüdiger Becker die Schulform „Realschule plus in kooperativer Form“ und das Konzept der “individuellen Förderung” an der Boeselager-Realschule vor. Ebenfalls kündigte das Schulleitungsteam an, dass die Schule in der Zukunft auch Schwerpunkte auf den sportlichen und den künstlerischen Bereich legen wolle.

2015-ToTPPTPräsentation als PDF

Das kooperative Modell der Realschule plus bedeutet, dass die Kinder in den Klassen 5 und 6 gemeinsam unterrichtet werden und sich erst mit Beginn des siebten Schuljahres für den Abschluss der Berufsreife oder den Mittleren Schulabschluss entscheiden werden. Außerdem wurde die für weiterführende Schulen neuartige Form der freiwilligen Nachmittagsbetreuung an der Boeselager-Realschule den zahlreich erschienenen interessierten Eltern näher erläutert. Bei dieser Nachmittagsbetreuung können die Eltern ihre Kinder je nach Bedarf oder Interesse an einem oder auch an mehreren Tagen bis 15.00 bzw. bis 16.00 Uhr zu einem freiwilligen Nachmittagsangebot (Förderunterricht, Hausaufgabenbetreuung oder Arbeitsgemeinschaft) anmelden. In der Mittagspause von 13:10 Uhr bis 14:00 Uhr wird auch ein Mittagessen angeboten.

Einblick in den Erdkunde-Unterricht bei Dr. Thomas Schroer

Einblick in den Erdkunde-Unterricht bei Dr. Thomas Schroer

 

Neben diesen Informationsveranstaltungen erhielten die Besucher die Gelegenheit, einmal praktisch den Schulalltag in den Klassen 5 und 6 zu erleben. Es wurde die Möglichkeit geboten, direkt in die Unterrichtsprojekte und Arbeitsgemeinschaften hineinzuschnuppern und sich aktiv daran zu beteiligen.

Im Chemie-Saal durfte selbständig experimentiert werden

Im Chemie-Saal durfte selbständig experimentiert werden

Die Räumlichkeiten unserer Schule, wie zum Beispiel die gerade neu ausgestatteten PC-Räume oder die Bibliothek konnten besichtigt werden, die Naturwissenschaften boten Experimente, Rätsel und Spiele an und die Sportler luden zu Aktivitäten in die Halle ein.

Erste Versuche im Stabhochsprung wurden in der Sporthalle der Boeselager-Realschule vorgeführt

Erste Versuche im Stabhochsprung wurden in der Sporthalle der Boeselager-Realschule vorgeführt

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte der Schulelternbeirat der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler.

Vielen Dank für den Einsatz der Eltern!

Hier geht’s zur Anmeldung…

Wo finde ich was am Tag der offenen Tür?

On 16. Januar 2015, in Tag der offenen Tür, by Ralf Breuer

Wo finde ich was am Tag der offenen Tür?Wo finde ich was am Tag der offenen Tür?

 

Zum Vergrößern auf die Tabelle klicken…

 

Boeselager-Realschüler sind Kreismeister im Fußball

Kreismeister im Wettkampf III - hintere Reihe: Nico Müller (7d), Milot Istogu (8d), Patric Heuser (8c), Phil Weiler (8c), Nic Löhr (7c), Martin Gilles (8a), Tim Linden (8c) - vordere Reihe: Leon Trabert (7d), Mats Sonnenberg (7d), Filipe De Abreu (7d), Benedict Arzdorf (7d), Dario Kriechel (8d), Eliah Schneider (7d), Markus Lochner - Es fehlen auf dem Foto: Felix Witthaus (8c), Odo Riffel (7d), Fabian Lorca (8c)

Kreismeister im Wettkampf III – hintere Reihe: Nico Müller (7d), Milot Istogu (8d), Patric Heuser (8c), Phil Weiler (8c), Nic Löhr (7c), Martin Gilles (8a), Tim Linden (8c) – vordere Reihe: Leon Trabert (7d), Mats Sonnenberg (7d), Filipe De Abreu (7d), Benedict Arzdorf (7d), Dario Kriechel (8d), Eliah Schneider (7d), Markus Lochner – Es fehlen auf dem Foto: Felix Witthaus (8c), Odo Riffel (7d), Fabian Lorca (8c)

 

Das 1. Halbjahr des Schuljahres 2014/15 wird als bisher erfolgreichstes in der Sportart Fußball in die Geschichte der Boeselager-Realschule eingehen. Drei der vier gemeldeten Fußballteams im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ erreichten das Kreisfinale und gehören somit zu den besten Teams des Landkreises Ahrweiler.
Während sich die Mannschaften der Wettkampfklassen II und IV knapp geschlagen geben mussten – die Entscheidung im jüngsten Jahrgang IV (2003 bis 2005) fiel gegen das Rhein-Gymnasium Sinzig erst im Elfmeterschießen – sicherten sich die Spieler des Wettkampfs III (2001-2003) ungeschlagen den Titel des Kreismeisters.
Im Finale verwiesen die Realschüler das Are Gymnasium und das Erich Klausener Gymnasium Adenau auf die Plätze und ziehen nun in die regionale Vorrunde ein. „Bereits im vergangenen Schuljahr sind wir mit einem Team in den Regionalentscheid vorgestoßen. Mich freut es, dass wir inzwischen absolut konkurrenzfähig sind und dass sich die kontinuierliche Aufbauarbeit nun bemerkbar macht. Wir haben zwei Fußball-AGs, aus denen wir immer wieder neue Spieler für die Schulmannschaften rekrutieren“, erklärt Sportlehrer Markus Lochner, der die Schüler seit mehreren Jahren im Bereich Fußball und Basketball betreut. „Schön ist es, dass die Schüler hochmotiviert ihre Schule vertreten, vollen Einsatz zeigen und teilweise an ihre Grenzen gehen“, ergänzt Lochner, der mit seinen Schülern bis Anfang April als Kreismeister „überwintern“ wird. Bis dahin werden noch einige Trainingseinheiten auf dem Plan stehen, damit vielleicht für die nächste sportliche Überraschung gesorgt werden kann.

Doppelerfolg im Fritz Walter-Cup

unser team beim Fritz-Walter-Cup - hintere Reihe: Luan Gerguri (5a), Benedict Arzdorf (7d), Max Palm (6c), Gabriel Nelle (6d), Leon Gebauer (6d), Julian Keutgen (6d), Leon Trabert (7d), Eliah Schneider (7d), Markus Lochner - vordere Reihe: Mats Sonnenberg (7d), Nico Müller (7d), Kaan Hammelmann (5a), Alex Tietz (6c), Julian Groß (6c), Giovanni Rogulic (5a)

unser team beim Fritz-Walter-Cup – hintere Reihe: Luan Gerguri (5a), Benedict Arzdorf (7d), Max Palm (6c), Gabriel Nelle (6d), Leon Gebauer (6d), Julian Keutgen (6d), Leon Trabert (7d), Eliah Schneider (7d), Markus Lochner – vordere Reihe: Mats Sonnenberg (7d), Nico Müller (7d), Kaan Hammelmann (5a), Alex Tietz (6c), Julian Groß (6c), Giovanni Rogulic (5a)

 

Nach dem erfolgreichen Abschneiden im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gelang es der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule Ahrweiler auch im Fritz Walter Cup – dem Schulfußball-Hallenwettbewerb für die Jahrgänge 2004 und jünger – siegreich zu sein.
Beide teilnehmenden Mannschaften konnten in zum Teil hochspannenden Partien die Halle als Sieger verlassen und erreichten ungeschlagen die zweite Runde. „Mit diesem Erfolg war nicht unbedingt zu rechen. Wir haben immer ein erfahrenes Team mit älteren Spielern und eines mit jüngeren. Dass gerade die „Kleinen“ dabei so positiv abschneiden würden, war schon überraschend“, sagte Sportlehrer Markus Lochner, der sich mit seinen Spielern über den Erfolg freute. Bis der Turniersieg der „Kleinen“ allerdings feststand, verging einige Zeit. Schließlich hatte erst ein Entscheidungs-Siebenmeterschießen gegen das Rhein-Gymnasium Sinzig den Titel perfekt gemacht. „Im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ sind wir gegen Sinzig erst im Elfmeterschießen ausgeschieden. Jetzt war das Glück auf unserer Seite“, erklärte Lochner abschließend, während seine Spieler den „Elfmeterkiller“ Gabriel Nelles unter sich begruben und den Sieg ausgelassen feierten. Anfang nächsten Jahres geht es dann weiter.

Premiere im Triathlon

Doch nicht nur die Fußballer, auch die Triathleten der Boeselager-Realschule blicken auf einen erfolgreichen Wettkampf zurück. Als einzige landesweit teilnehmende Realschule belegten die Athleten kurz vor den Sommerferien beim Landesentscheid – der Schul-Rheinland-Pfalz-Meisterschaft – den 13. Platz.
„Wir waren den anderen Mannschaften in einigen Bereichen noch unterlegen, da wir zum ersten Mal teilgenommen haben. Doch wir „basteln“ bereits an einem neuen Team und unser Ziel ist es, im kommenden Jahr unter die ersten Zehn zu kommen“, erklärt Sportlehrer Lochner, der mit seinen Sportkollegen plant, dem Fach Sport an der Boeselager Realschule Ahrweiler zukünftig noch mehr Gewicht zu geben.

Text: Markus Lochner

Anmeldungen für die Klasse 5

On 1. Januar 2015, in Anmeldung, by Ralf Breuer

Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen können in der Zeit von

Mittwoch, 18. Februar 2015, bis Freitag, 27. Februar 2015,

im Sekretariat der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler angemeldet werden.

Dabei gelten folgende Anmeldezeiten:

-> täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr

-> außer freitagnachmittags und samstags

Während der Anmeldezeiten steht immer ein Mitglied der Schulleitung für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Als Unterlagen sind eine Geburtsurkunde (oder das Stammbuch), das letzte Halbjahreszeugnis (gerne auch die Zeugnisse der Kl. 3) und das Formblatt der Grundschule mitzubringen.

Wenn Sie sich den Aufnahmeantrag in Ruhe anschauen und ihn zu Hause ausfüllen wollen – hier ist er zum Download: Aufnahmeantrag

…plus die Hausordnung und verschiedene Nutzungsordnungen zur Kenntnisnahme:

Hausordnung –  Klassenraumnutzung –   EDV-Raum-Nutzungsordnung –   Laborordnung

Tagged with:
 
Nikolaus-Überraschung für freiwillige Helfer der Nachmittagsbetreuung

Nikolaus-Überraschung für freiwillige Helfer der Nachmittagsbetreuung

Kurz nach dem Nikolaustag belohnte die 1. Konrektorin Bettina Lanzerath der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler 28 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 mit einer kleinen Weihnachtsüberraschung. Das kleine Präsent soll ein Dankeschön für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sein, die sich jede Woche für die Schulgemeinschaft einsetzen, indem sie die Schulleitung und die Lehrkräfte bei der Organisation und Durchführung der Mittags-und Nachmittagsbetreuung unterstützen.

So übernehmen sie den Kartenverkauf für das Mittagessen und nehmen in der ersten großen Pause die Essensbestellung entgegen. Außerdem helfen die Zehntklässler bei der Mittagsbetreuung ab 13.10 Uhr in der Mensa, indem sie mit Aufsicht führen. Ab 13.40 Uhr betreuen sie die Schüler auf dem Schulhof bei der aktiven Mittagspause oder bei schlechtem Wetter im Betreuungsraum bei Gesellschaftsspielen. In der Hausaufgabenbetreuung ab 14:00 Uhr unterstützen sie die Lehrkräfte. Als Gegenleistung erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat als Beiblatt zum Zeugnis, das ihnen bestätigt, dass ein Sozialpraktikum absolviert wurde.
Folgende Schüler halfen in diesem Schulhalbjahr bei der Nachmittagsbetreuung:
9c: Jennifer Knieps, Marvin Weiler, Elias Wickord
9d: Maike Ochs, Marie-Sophie Radek,Elisa Schmitz, Alexandra Siebenmorgen
9e: Kate Friese, Daniela Frömbgen, Lisa Ulrich
10a: Maximilian Breuer, Alan da Costa Kurth, Max Fröndgen, Tobias Große, Miriam Ley, Darius Naumann, Alona Schäfer
10b: Daria Antwerpen, Alina Clemens
10c: Jakob Gemmel, Fabian Gies, Tim Gilles, Tobias Kiepert, Niklas Nelles, Jakob Neuhaus
10d: Christopher Bergfeld, Maren Bollig, Michaela Markhöfer
 

Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can
take care of it!