Schöne Weihnachtsferien…

On 19. Dezember 2014, in Pressemitteilung, by Ralf Breuer

Schöne Weihnachtsferien…

Erholt euch gut!

 

Tag der offenen Tür am 17. Januar 2015Tag der offenen Tür am 17. Januar 2015

Ab 09:00 Uhr öffnen sich an diesem Tag die Türen der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler für alle Neugierigen und vor allem auch für unsere zukünftigen Schüler.

Um 09:00 Uhr bzw. 11:30 Uhr beginnen unsere Informationsveranstaltungen. Hier haben Sie die Möglichkeit mehr über unser Schulprofil zu erfahren.
Die Schulleitung erläutert das Konzept der kooperativen Realschule plus und auch das System der individuellen Förderung. Außerdem wird die für weiterführende Schulen neuartige Form der freiwilligen Nachmittagsbetreuung erklärt.

Bei dieser Nachmittagsbetreuung können die Eltern ihre Kinder je nach Bedarf oder Interesse an einem oder auch an mehreren Tagen bis 15:00 Uhr bzw. bis 16:00 Uhr zu einem freiwilligen Nachmittagsangebot (Förderunterricht, Hausaufgabenbetreuung oder Arbeitsgemeinschaft) anmelden. Vor Beginn der Nachmittagsbetreuung wird in der Mittagspause von 13:10 Uhr bis 14:00 Uhr auch ein Mittagessen angeboten.

Darüber hinaus werden Sie am Tag der offenen Tür auch die Gelegenheit erhalten, einmal praktisch unseren Schulalltag zu erleben. So besteht ab 09:45 Uhr die Möglichkeit, direkt in den Unterricht hinein zu schnuppern, die Räumlichkeiten unserer Schule, wie zum Beispiel unsere PC-Räume kennen zu lernen, naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen und sich über die weiteren vielfältigen Angebote unserer Arbeitsgemeinschaften näher zu informieren. Weitere zahlreiche Präsentationen und Ausstellungen werden Ihnen an diesem Tag einen umfassenden Einblick in das Leben an unserer Schule gewähren.

Selbstverständlich besteht an diesem Tag auch die Gelegenheit zu Gesprächen mit Lehrern und Schülern, die Sie durch unsere Schule führen und Ihnen gerne Auskunft geben werden.

Für das leibliche Wohl ist dank der tatkräftigen Unterstützung unseres Schulelternbeirats bestens gesorgt. Ausreichende Parkmöglichkeiten befinden sich an diesem Tag auf dem Parkplatz gegenüber der St. Pius-Kirche.

 

Neugierig geworden? Wir freuen uns auf Ihren/euren Besuch!

Informationsabend zur Fachoberschule Adenau
am 21. Januar 2014 um 19.00 Uhr an unserer Schule in Raum 111

 

 Informationsabend zur Fachoberschule Adenau am 22. Januar 2013 um 19.00 Uhr in der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler

Für viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 an Realschulen aber auch an Gymnasien, stellt sich die Frage, wie sie ihren schulischen bzw. beruflichen Weg nach dem Sekundarabschluss I fortsetzen.

Die Realschule plus Adenau hat als eine von 12 Schulen in Rheinland-Pfalz am 01.08.2011 eine Fachoberschule gebildet. Diese Fachoberschule ist die einzige Fachoberschule im Kreis Ahrweiler.

FOS AdenauDie Fachoberschule ist ein zweijähriger Bildungsgangdes beruflichen Schulwesens und wird in Adenau in zwei Fachrichtungen (1. Wirtschaft und Verwaltung, 2. Gesundheit und Soziales) angeboten. Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule absolvieren in der elften Klasse jeweils an drei Tagen der Woche ein Praktikum in einem Unternehmen oder einer Verwaltung. Die restlichen Stunden und das gesamte 12. Schuljahr besuchen sie den Unterricht in der Schule. Die Lehrerinnen und Lehrer der Fachoberschule vermitteln in ihrem Unterricht allgemeinbildende Inhalte verknüpft mit Bezügen zur Praxis.

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife nach der 12. Klasse eröffnen sich weitere Perspektiven. Denn die Schülerinnen und Schüler können nach dem erfolgreichen Abschluss der Fachoberschule ein Studium an der Fachhochschule beginnen, eine qualifizierte Berufsausbildung aufnehmen oder die Möglichkeit eines dualen Studiums nutzen. Außerdem kann man in einem weiteren Schuljahr an der Berufsoberschule II das allgemeine oder fachgebundene Abitur erwerben. In 13 Jahren gelangt man so zu einem Abschluss, der dem des Gymnasiums gleichwertig ist.

Damit bietet die neue Fachoberschule ein großes Plus an Aufstiegsmöglichkeiten. Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet dies auch verbesserte Zugänge zu höheren Abschlüssen – und das wohnortnah.

Über alle Möglichkeiten informiert am 21. Januar 2014 um 19.00 Uhr der Koordinator der Fachoberschule Adenau Thomas Biehl in der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler.

Weitere Informationen:

Tagged with:
 
Nikolaus-Überraschung für freiwillige Helfer der Nachmittagsbetreuung

Nikolaus-Überraschung für freiwillige Helfer der Nachmittagsbetreuung

Kurz nach dem Nikolaustag belohnte die 1. Konrektorin Bettina Lanzerath der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler 28 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 mit einer kleinen Weihnachtsüberraschung. Das kleine Präsent soll ein Dankeschön für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sein, die sich jede Woche für die Schulgemeinschaft einsetzen, indem sie die Schulleitung und die Lehrkräfte bei der Organisation und Durchführung der Mittags-und Nachmittagsbetreuung unterstützen.

So übernehmen sie den Kartenverkauf für das Mittagessen und nehmen in der ersten großen Pause die Essensbestellung entgegen. Außerdem helfen die Zehntklässler bei der Mittagsbetreuung ab 13.10 Uhr in der Mensa, indem sie mit Aufsicht führen. Ab 13.40 Uhr betreuen sie die Schüler auf dem Schulhof bei der aktiven Mittagspause oder bei schlechtem Wetter im Betreuungsraum bei Gesellschaftsspielen. In der Hausaufgabenbetreuung ab 14:00 Uhr unterstützen sie die Lehrkräfte. Als Gegenleistung erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat als Beiblatt zum Zeugnis, das ihnen bestätigt, dass ein Sozialpraktikum absolviert wurde.
Folgende Schüler halfen in diesem Schulhalbjahr bei der Nachmittagsbetreuung:
9c: Jennifer Knieps, Marvin Weiler, Elias Wickord
9d: Maike Ochs, Marie-Sophie Radek,Elisa Schmitz, Alexandra Siebenmorgen
9e: Kate Friese, Daniela Frömbgen, Lisa Ulrich
10a: Maximilian Breuer, Alan da Costa Kurth, Max Fröndgen, Tobias Große, Miriam Ley, Darius Naumann, Alona Schäfer
10b: Daria Antwerpen, Alina Clemens
10c: Jakob Gemmel, Fabian Gies, Tim Gilles, Tobias Kiepert, Niklas Nelles, Jakob Neuhaus
10d: Christopher Bergfeld, Maren Bollig, Michaela Markhöfer
 

„Gutes Vorlesen ist, wenn sich keiner langweilt…“

Natalie Hees gratuliert dem besten Vorleser 2014: Marcel Breuer aus der Klasse 6c

Natalie Hees gratuliert dem besten Vorleser 2014: Marcel Breuer aus der Klasse 6c

Am 5. Dezember traten die acht besten Vorleserinnen und Vorleser der 6. Klassen der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler gegeneinander an, um ihren Schulsieger im diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels zu ermitteln.

Zuvor hatte es bereits innerhalb der einzelnen Klassen eine Ausscheidung um den Titel der Klassenbesten gegeben. Die Klassensieger 2014 waren: Jonas Gemein (6a), David Müller (6a), Patrick Mohr (6b) Deborah Nelles (6b), Marcel Breuer (6c), Anna-Lena Schulte (6c), Andrè Peters (6d) sowie Florian Roloff (6d). Diese Klassensieger lauschten beim Vorlesewettbewerb in der neu eingerichteten Schülerbibliothek gespannt den Vorlesekünsten ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler.

Der Schulsieger, die Klassensieger und die Mitglieder der Jury unter der Leitung von Natalie Hees (Vorsitzende der Fachschaft Deutsch)

Der Schulsieger, die Klassensieger und die Mitglieder der Jury unter der Leitung von Natalie Hees (Vorsitzende der Fachschaft Deutsch)

Die Finalisten lasen zunächst jeweils aus einem selbst gewählten Buch vor, das sie den Zuhörern zuvor kurz vorstellten. Im Anschluss daran mussten sie ihr Lesetalent beim unvorbereiteten Lesen aus dem Jugendroman „Eddy und das Elternkomplott“ von Sarah Weeks unter Beweis stellen. Dieser lustige Jugendroman, der vom Familienalltag der Hauptfigur Eddy handelt, schlägt durchaus auch sehr ernste Töne an, ohne jedoch den liebevollen Humor zu verlieren.

Konzentriertes Arbeiten auch in der Jury des Vorlesewettbewerbes

Konzentriertes Arbeiten auch in der Jury des Vorlesewettbewerbes

Bewertet wurden die Leistungen von einer Jury, die aus Elternvertretern, Schülern und Lehrern der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler bestand. Moderiert wurde der diesjährige Vorlesewettbewerb von Dr. Rüdiger Becker, dem Pädagogischen Koordinator der Schule. Sichere Lesetechnik, gutes Textverständnis und eine angemessene Gestaltung des Vortrags, welche die Hörer in die Geschichte hineinversetzt, waren die Kriterien für die Beurteilung. Einfach war die Entscheidung nicht, denn alle zeigten, dass sie verdient in die Endrunde gekommen waren.

Als Belohnung erhielten alle Teilnehmer Buchpreise, die wie jedes Jahr dankenswerterweise vom Förderverein der Schule gespendet wurden. Die Auszeichnung als Schulsieger konnte dann schließlich Marcel Breuer (Klasse 6c) aus den Händen der Vorsitzenden der Fachschaft Deutsch, Natalie Hees, entgegennehmen.  Seine Lesekunst wurde dem oben erwähnten Motto „Gutes Vorlesen ist, wenn sich keiner langweilt…“ vollkommen gerecht und er verstand es, die Jury mit seiner Vortragskunst zu fesseln, so dass es fast schade war, ihn nach Ablauf der vorher vereinbarten Lesezeit zu unterbrechen. Sein frei ausgewählter Text war ein Auszug aus „Gregs Tagebuch 1 – Von Idioten umzingelt“ von Jeff Kinney.
Marcel Breuer  wird die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs vertreten.

Am Vorlesewettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht und seit 1959 jährlich durchgeführt wird, nehmen bundesweit bis zu 700.000 Schülerinnen und Schüler teil.

Informationen zur Schülerbeförderung im Winter

On 1. Dezember 2014, in Service, by Ralf Breuer
Schulhof im Dezember 2012 - zum Vergrößern anklicken...

Unser Schulhof im Dezember 2012 – zum Vergrößern anklicken…

Informationsbrief  der SWB zur Schülerbeförderung  bei winterlichen Straßenverhältnissen

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Bezug auf die Betriebsabwicklung der Omnibusverkehre der Stadtwerke Bonn Verkehrs GmbH möchten wir die Vorgehensweise bei betrieblichen Beeinflussungen darlegen. Im Gegensatz zum Schienenverkehr ist der Buslinienverkehr auf befahrbare Straßen angewiesen. Das jetzige Winterwetter zeigt, dass auch in unseren Breiten mit klimatischen Extremen gerechnet werden muss, die Auswirkungen auf die Befahrbarkeit des Straßennetzes haben. Um für die kommenden Wintermonate gerüstet zu sein, möchten wir einige Informationen geben:

  • Die Linienbetreiber sind gesetzlich zur Beförderung verpflichtet. Es sei denn, die Beförderung kann aufgrund nicht beeinflussbarer Umstände, (z. B. winterliche Straßenverhältnisse, Unfälle etc.) nicht durchgeführt werden. Im Zweifel entscheidet das Fahrpersonal im Sinne einer sicheren Beförderung über die Durchführbarkeit einer Fahrt.
  • Winterliche Straßenverhältnisse können zu Verspätungen und/oder Fahrtausfällen im Fahrplan führen. An den Haltestellen sollte daher bis zu 30 Minuten auf den Bus gewartet werden. Nach Ablauf, kurzer Anruf bei der Zentralen Leitstelle Neuwied: 02631-3525-30
  • Die Service-Zentrale dort (Tel. 02631-3525-30) ist Montag bis Freitag, von 4:30 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar. Entsprechend können dort Auskünfte zur Verkehrslage erfragt werden.
  • Ist die Weiterfahrt eines Busses witterungsbedingt nicht möglich, dürfen die bis dahin schon aufgenommenen Fahrgäste entsprechend den Beförderungsbedingungen das Fahrzeug abseits von Haltestellen grundsätzlich nicht verlassen. Ausnahmen bedürfen der Zustimmung des Fahrpersonals mit dem Hinweis, dass das Verlassen des Busses unter eigener Verantwortung/Gefahr ermöglicht wird. Hierbei wird zwischen Grundschülern und Schülern weiterführender Schulen unterschieden. Es gilt der Standort des Busses zu beachten! Die Fahrgäste können in den Bussen warten, bis die Straßen wieder befahrbar sind. Ggfs. werden die Fahrgäste in Absprache an bestimmte Haltepunkte gebracht.
  • Wir möchten erwähnen, dass alle im Einsatz befindliche Fahrzeuge gem. der StVO mit Winterbereifung ausgerüstet sind.
  • Weiterhin können aktuelle Verkehrsmeldungen und Besonderheiten unter www.swb-nahverkehr.de –>  “Kreis Ahrweiler” im Internet abgerufen werden.

Hier das aktuelle Informationsschreiben der SWB 2014/15 zum Download 

Tagged with:
 

Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can
take care of it!