Erster Testtermin verschoben

On 9. April 2021, in Corona, by Ralf Breuer

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen, 
 
die Testkits zur Selbsttestung unserer Schüler sind leider bis zum heutigen Tage immer noch nicht an unserer Schule angekommen.
Wenn wir Glück haben, kommt die Lieferung am morgigen Samstag oder am Montag an.
 
In den Bestimmungen des Ministeriums steht, dass sich die anleitenden Lehrkräfte im Vorfeld intensiv mit dem Umgang der Selbsttests beschäftigen sollen. Leider wissen wir noch nicht einmal, von welchem Anbieter die Selbsttests stammen.
 
Mit Blick auf den kommenden Montag (betrifft also ausschließlich unsere Schülerinnen und Schüler der GRUPPE A) kann und will ich das Durchführen der Selbsttests am 12.04.2021 nicht mehr verantworten! Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass wir am Dienstag mit dem Angebot starten können. Der Start wird sich daher verschieben müssen.
Leider wurde es uns auch untersagt, die Testkits mit nach Hause zu geben.
 
Ich bitte um Verständnis und entschuldige mich für dieses Hin und Her, das wir als Schule nicht zu verantworten haben.
 
Ich wünsche uns allen ein schönes Wochenende und sende viele Grüße,
 
Timo Lichtenthäler
(Schulleiter)
Tagged with:
 

Selbsttests an unserer Schule

On 7. April 2021, in Corona, Informationen, by Ralf Breuer

Elternbrief zur Umsetzung der Selbsttests an unserer Schule

Sehr geehrte Eltern,

ab dem 12.04.2021 bzw. ab dem 15.04.2021 soll Ihrem Kind zunächst bis zu den Pfingstferien zweimal pro Präsenzwoche ein freiwilliger Selbsttest angeboten werden.
Die Testdurchführung wird hierbei durch die Lehrkräfte pädagogisch begleitet und beaufsichtigt.

Image by Frauke Riether from Pixabay

Mit diesem Elternbrief möchten wir Ihnen kurz darstellen, wie wir die Landesvorgaben an unserer Schule umsetzen werden:

1. Die Testungen finden an unserer Schule an den beiden aus unserer Sicht wichtigsten Tagen statt. Dies ist jeweils der Montag (nach dem Wochenende) und der Donnerstag (Starttag der neuen Gruppe).
2. Die Testungen finden parallel alle in der 1. Unterrichtsstunde im gewohnten Umfeld der Klasse statt. Somit können wir gewährleisten, dass wir mögliche positive Testergebnisse bereits zu Beginn des Tages herausfiltern können.
3. Die Kolleginnen und Kollegen, die die Tests begleiten, werden Ihr Kind bestmöglich anleiten.
4. Sollte ein positives Ergebnis vorliegen, werden wir die betroffenen Eltern unmittelbar telefonisch informieren, damit weitere Schritte eingeleitet werden können.

Wie Sie sicher wissen, handelt es sich hierbei um ein freiwilliges Angebot. Wir dürfen Ihr Kind nur dann am Selbsttest teilnehmen lassen, wenn Sie als Eltern uns das Einverständnis dafür geben.

Wir möchten Sie aber sehr eindringlich darum bitten, Ihrem Kind die Selbsttestung zu ermöglichen. Dies dient nicht nur dem Eigenschutz Ihres Kindes und damit auch Ihrer Familie,
sondern auch dem Gesundheitsschutz unserer gesamten Schulgemeinschaft, für die wir alle gemeinsame Verantwortung tragen.
Zudem hängt natürlich von der Zahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler insgesamt auch die Aussagekraft bezüglich des Infektionsgeschehens an unserer Schule ab.

Weitere Infos:

Geben Sie bitte die Einverständniserklärung schnellstmöglich, spätestens aber zum ersten Testtag, unterschrieben mit. Denken Sie bitte auch daran, Ihre telefonische Erreichbarkeit auf
der Einwilligung zu notieren. Ihre Einverständniserklärung gilt für alle weiteren Testtage fort. Sie können diese aber jederzeit schriftlich widerrufen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind zur Testung folgende Materialien mit:

a) Taschentücher zum Ausbreiten auf dem Tisch,
b) eine eigene kleine Flasche mit Desinfektionsmittel und
c) eine Wäscheklammer. Sie dient dazu, dass das Röhrchen mit der Testflüssigkeit auf dem Tisch fixiert werden kann.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung

Tagged with:
 

Wie geht’s nach den Osterferien weiter?

On 25. März 2021, in Pressemitteilung, by Ralf Breuer

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

auch nach den Osterferien wird nach aller Voraussicht in Rheinland-Pfalz weiterhin Präsenzunterricht und häusliches Lernen im Wechsel stattfinden. Wir werden unser Wechselmodell
im gleichen Rhythmus und mit den gleichen Klassenteilungen wie bisher fortführen.

Die folgende Tabelle zeigt die Präsenzzeiten der beiden Gruppen bis zum Ende des Schuljahres:

–> zum Vergrößern anklicken

Die Schüler der Gruppe B erhalten für die ersten Tage nach den Osterferien Aufgaben für das häusliche Lernen. Diese werden entweder von den Fachlehrern noch vor den Osterferien
mitgeteilt oder digital in die Cloud gestellt. Schauen Sie daher bitte in jedem Fall ab dem 08.04. in der Cloud nach, welche Aufgaben zu bearbeiten sind.

Notbetreuung

Das Angebot einer Notbetreuung besteht weiterhin. Wir bitten Sie jedoch, Ihr Kind wirklich nur im äußersten Notfall an den Tagen des häuslichen Lernens in der Notbetreuung anzumelden.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit und freundlichen Grüßen!
Ihre Schulleitung

 

Sehr geehrte Eltern,

über das Bildungsministerium wurden wir aufmerksam auf ein Angebot, das vielleicht auch für Ihr Kind interessant sein könnte.

Junge Menschen – die meisten davon Studierende – engagieren sich an Schulen als Online-Nachhilfelehrkräfte für Schülerinnen und Schüler, die besondere Unterstützung beim Lernen brauchen, damit sie trotz der Einschränkungen des Schulbetriebs nicht zurückbleiben.

Einen ganz wesentlichen Beitrag zur Förderung von rund 1.400 solcher Schülerinnen und Schüler leistet der Verein Corona School e.V., mit dem das Land im Sommer 2020 eine Kooperation vereinbarte. Die Förderung erfolgt über den Einsatz von 550 Studierenden, die ihre Unterstützung bei der Erarbeitung unterrichtlicher Inhalte anbieten. Diese Zusammenarbeit war bisher sehr erfolgreich und wird nun weiter fortgesetzt.

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die von den Einschränkungen der Corona-Pandemie besonders stark betroffen sind, deshalb entsprechenden Förderbedarf haben und die erforderliche Unterstützung nicht auf andere Weise erhalten können.

Für diese Schülerinnen und Schüler bietet der Corona School e.V. verschiedene digitale Wege der Unterstützung. In der 1:1-Lernunterstützung werden Lernpatenschaften mit Studierenden gebildet, die sich regelmäßig per Videochat insbesondere in den Ferienzeiten mit Schülerinnen und Schülern treffen. Die Studierenden erklären Unterrichtsinhalte, besprechen Hausaufgaben, helfen bei der Prüfungsvorbereitung oder sind Begleiter auf dem Weg zum eigenständigen Lernen.

Nähere Informationen zu den Angeboten sowie Kontaktdaten zu den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern finden Sie auf der Plattform www.corona-school.de. Dort können sich interessierte Schülerinnen und Schüler anmelden. Das Angebot ist für alle Beteiligten kostenfrei.

Tagged with:
 

Schnelltests an unserer Schule

On 11. März 2021, in Corona, by Ralf Breuer
Die Konrektorin Bettina Lanzerath ließ sich als eine der ersten Lehrkräfte testen

Die Konrektorin Bettina Lanzerath ließ sich als eine der ersten Lehrkräfte testen

Bis zu den Osterferien haben die Bediensteten der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler zweimal pro Woche die Möglichkeit, sich durch Schnelltests auf Corona testen zu lassen. Die Tests werden von ausgebildeten Fachkräften der Ahrtor-Apotheke in Ahrweiler im 1. Hilfe- Raum der Schule durchgeführt.

Diese Kooperation mit der Apotheke kam durch eine Anfrage des Schulleiters Timo Lichtenthäler zustande, der durch dieses freiwillige Angebot den Lehrkräften gerade in der Zeit der schrittweisen Öffnung der Schulen ein „besseres Gefühl“ geben möchte.
„Wir wollen somit auch unseren Beitrag dazu leisten, mit einer Testmöglichkeit verantwortungsbewusst den Schulbetrieb wieder anlaufen zu lassen“, so der Schulleiter.

Tagged with: