Tag der offenen Tür am 11. Januar 2020

On 5. November 2019, in Tag der offenen Tür, by Ralf Breuer

Boeselager-Realschule Ahrweiler stellt sich am 11. Januar 2020 vor

Boeselager-Realschule Ahrweiler stellt sich am 11. Januar 2020 vor

–> zum Vergrößern anklicken…

Am ersten Samstag nach den Weihnachtsferien, 11.01.2020, lädt die Schule alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür ein.

„Welche Schule ist für mein Kind richtig? Wo wird es optimal gefördert und  gefordert? Wo bekommt es das Rüstzeug für eine erfolgreiche Zukunft?“ – Diese und ähnliche Fragen stellen sich die Eltern der Grundschüler, die zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 auf eine weiterführende Schule wechseln werden. 
Und gerade diese Entscheidung  fällt nicht leicht: Realschule Plus –  kooperativ oder integrativ, IGS oder Gymnasium – welche Schule passt zum Kind und ermöglicht ihm einen idealen Start in sein zukünftiges Leben und vor allem auch Berufsleben?

Um den Eltern, aber vor allem auch den Kindern die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler näher zu bringen, lädt die Schulgemeinschaft alle Interessierten am 11.01.2020 zu einem Tag der offenen Tür ein.

Kooperatives System wird vorgestellt

Ab 09:00 Uhr öffnen sich an diesem Tag die Türen der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler für alle Interessierten und vor allem auch für unsere zukünftigen Schüler. Um 09:00 Uhr bzw. 11:30 Uhr beginnen in Raum 111 (in Haus 1) unsere Informationsveranstaltungen. Hier haben Sie die Möglichkeit mehr über unser Schulprofil zu erfahren. Die Schulleitung erläutert das Konzept der kooperativen Realschule plus und auch das System der individuellen Förderung. Außerdem wird unsere Form der freiwilligen Nachmittagsbetreuung erklärt.
Bei dieser Nachmittagsbetreuung können die Eltern ihre Kinder je nach Bedarf oder Interesse an einem oder auch an mehreren Tagen bis 14:50 Uhr bzw. bis 15:45 Uhr zu einem freiwilligen Nachmittagsangebot (Förderunterricht, Hausaufgabenbetreuung oder Arbeitsgemeinschaft) anmelden. Vor Beginn der Nachmittagsbetreuung wird in der Mittagspause von 13:10 Uhr bis 14:00 Uhr auch ein Mittagessen angeboten.

Einblicke in Unterricht

Am Tag der offenen Tür wird auch gezeigt, wie moderner Unterricht an der Boeselager-Realschule Ahrweiler abläuft - hier Kristina Heinlein beim Erdkunde-Unterricht am Whiteboard

Am Tag der offenen Tür wird auch gezeigt, wie moderner Unterricht an der Boeselager-Realschule Ahrweiler abläuft – hier Kristina Heinlein beim Erdkunde-Unterricht am Whiteboard

Darüber hinaus werden Sie am Tag der offenen Tür auch die Gelegenheit erhalten, einmal praktisch unseren Schulalltag zu erleben. So besteht ab 09:45 Uhr die Möglichkeit, direkt in den Unterricht hinein zu schnuppern, die Räumlichkeiten unserer Schule, wie zum Beispiel unsere PC-Räume kennen zu lernen, naturwissenschaftliche Experimente durchzuführen und sich über die weiteren vielfältigen Angebote unserer Arbeitsgemeinschaften näher zu informieren.

Auch die Wahlpflichtfächer präsentieren sich - hier das WPF TuN (Technik und Naturwissenschaft)

Auch die Wahlpflichtfächer präsentieren sich – hier das Wahlpflichtfach “TuN” (Technik und Naturwissenschaft)

Weitere zahlreiche Präsentationen und Ausstellungen werden Ihnen an diesem Tag einen umfassenden Einblick in das Leben an unserer Schule gewähren. Selbstverständlich besteht an diesem Tag auch die Gelegenheit zu Gesprächen mit Lehrern und Schülern, die Sie durch unsere Schule führen und Ihnen gerne Auskunft geben werden. Für das leibliche Wohl ist dank der tatkräftigen Unterstützung unseres Schulelternbeirats bestens gesorgt.

Ausreichende Parkmöglichkeiten befinden sich an diesem Tag auf dem Parkplatz gegenüber der St. Pius-Kirche.

Schon Tradition: Auch 2020 wieder eine “Ehemaligen-Lounge”

Schon fast traditionell wird es auch 2020 beim Tag der offenen Tür eine “Ehemaligen-Lounge” geben, die im Anschluss an das offizielle Programm in der Cafeteria in Haus 1 von 13 Uhr bis ca. 15 Uhr geöffnet hat. Hier können sich Ehemalige treffen und sich mit ihren alten Klassenkameraden und Lehrern über die “guten, alten Zeiten” austauschen. Der ein oder andere wird sich dann vielleicht auch in einer über das Whiteboard laufenden Fotopräsentation wiederfinden.

Ganz besonders eingeladen ist der Abschlussjahrgang 2000!

Weitere Informationen über die Boeselager-Realschule Ahrweiler  und die genauen Aktionen am Tag der offenen Tür bietet  die Schulwebseite unter „www.boeselager-realschule.de“ oder der Facebook-Auftritt der Schule unter „www.facebook.com/rsplus“.

Einen Einblick erhalten Sie jetzt auch schon vorab im –> Bericht im Südwest-Fernsehen vom 18.12.2019…

Neuer Berufsberater an unserer Schule

On 4. November 2019, in Berufsorientierung, Berufswahl, by Ralf Breuer
Johannes Morschhausen, 2. Konrektor, begrüßt den neuen für uns zuständigen Berufsberater der Agentur für Arbeit, Peter Cihlars, an unserer Schule und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit

Johannes Morschhausen, 2. Konrektor, begrüßte Ende Okober 2019 den neuen für uns zuständigen Berufsberater der Agentur für Arbeit, Peter Cihlars, an unserer Schule und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit

Der für unsere Schule zuständige Berufsberater der Agentur für Arbeit, Peter Cihlars, bietet bei Fragen zur Berufswahlentscheidung oder zur  weiteren Schullaufbahn Sprechstunden an:

1. Halbjahr Schuljahr 2019/20

Mo – 04.11.19   Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e

Di – 05.11.19    Elternabend Berufsreife 8 (Thema Berufsorientierung/Praxistag)

Mo – 11.11.19    Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e
Mo – 25.11.19    Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e

Fr  – 29.11.19    Elternsprechtag (09:00 Uhr – 12:00 Uhr)  – Sprechzeit für Eltern

Mo – 02.12.19 Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e
Mo – 16.12.19 Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e

Sa – 11.01.20 Tag der offenen Tür

Mo – 20.01.20 Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e
Mo – 27.01.20 Sprechzeit für die Klassenstufe 10 und die Klassen 9d/e

Fr – 27.03.20 Bewerbertraining
Mo – 30.03.19 Berufsinfobörse

März/April 20 Infoabend für die Klassenstufe 9 (Betriebspraktikum)

Außerdem besteht die Möglichkeit, einen außerschulischen Termin (Montag u. Dienstag,  8.00 bis 16.00 Uhr) zu vereinbaren – hierzu bitte über das Servicecenter der Arbeitsagentur anmelden:

Servicecenter:   0800 4 5555 00

Boeselager-Stadtradelteam gewinnt Schulwertung

On 2. November 2019, in Nachhaltigkeit, by Ralf Breuer
Ende Oktober zeichnete Bürgermeister Guido Orthen die besten Teams sowie die aktivsten Fahrradfahrer aus dem Stadtgebiet im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung im Sitzungssaal des Rathauses aus - hier die Vertreter des Boeselager-Teams.

Ende Oktober zeichnete Bürgermeister Guido Orthen die besten Teams sowie die aktivsten Fahrradfahrer aus dem Stadtgebiet im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung im Sitzungssaal des Rathauses aus – hier die Vertreter des Boeselager-Teams.

Beim Stadtradeln in Bad Neuenahr-Ahrweiler nahmen dieses Jahr 26 Teams mit insgesamt 356 aktiven Radlern teil, legten 65.295 km zurück und vermieden so 9 Tonnen CO2.
Das Team der Boeselager-Realschule war mit 23 Teilnehmern dabei, strampelte 6503 km und belegte in der Schulwertung Platz 1! Selbst in der Gesamtwertung erreichte man einen tollen 3. Platz.


Schulleiter Timo Lichtenthäler bedankte sich in einer großen Pause bei den Teilnehmern und überreichte ihnen die gewonnenen Präsente. Er würdigte den sportlichen und ökologischen Einsatz der Schüler, Eltern und Lehrer für die Boeselager-Realschule. So konnte alleine von unserem Team fast eine Tonne CO2 vermieden werden.

Schulleiter Timo Lichtenthäler gratulierte den aktiven Radlern der Boeselager-Realschule Ahrweiler zu Platz 1 in der Schulwertung und Platz 3 im Gesamtklassement

Schulleiter Timo Lichtenthäler gratulierte den aktiven Radlern der Boeselager-Realschule Ahrweiler zu Platz 1 in der Schulwertung und Platz 3 im Gesamtklassement

 

Hier die TOP 12-Radler unserer Schule

   

Tagged with:
 

Wie jedes Jahr konnten auch in diesem Herbst knapp 90 Realschülerinnen und -schüler der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler erste Einblicke in die Berufswelt sammeln. Sie absolvierten ein zweiwöchiges Praktikum in Betrieben der Region Ahrweiler.

Alessandro schnupperte im Friseursalon "Chez Daniel" in Ahrweiler zwei Wochen in den Beruf des Friseurs

Alessandro (9a) schnupperte im Friseursalon “Chez Daniel” in Ahrweiler zwei Wochen in den Beruf des Friseurs

Von „Ich freue mich wieder auf die Schule“ bis zum „Oh, ich würde am liebsten direkt meine Ausbildung hier beginnen“ konnten sich die betreuenden Sozialkunde- und Klassenlehrer bei ihren Besuchen in den zwei Wochen viele Kommentare ihrer Schüler anhören.

Eintrittskarte ins Berufsleben

„Das Betriebspraktikum hat an unserer Schule einen ganz hohen Stellenwert. In der heutigen Zeit ist eine überlegte und geplante Berufswahl enorm wichtig. Wir versuchen unsere Schüler ein Stück weit „fit für den Beruf“ zu machen. Ganz wichtig sind neben den praktischen Erfahrungen, wie sie durch Praktika gewonnen werden können, aber auch die Kontakte, die die Schüler dabei knüpfen“, so Berufswahlkoordinator und Sozialkundelehrer Ralf Breuer, der auch die Bedeutung des Betriebspraktikums betont: „Die Schüler geben durch ihr Auftreten im Praktikum ihre Visitenkarte ab, durch die sie später auch einen Ausbildungsplatz bekommen können.“ Und nach Rücksprache mit den besuchten Betrieben sei diese Visitenkarte in den überwiegenden Fällen positiv gewesen, so dass das Praktikum für viele die Eintrittskarte ins Berufsleben sein könne, so Breuer. Breuer empfiehlt seinen Schülern aber auch, noch weitere freiwillige Praktika zu absolvieren, um sich noch einen besseren Einblick in die Berufswelt zu verschaffen.

Gleich 8 Boeselager-Realschüler absolvierten ein Praktikum als im Gesundheits- und Krankenpfleger im Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr

Gleich 8 Boeselager-Realschüler absolvierten ein Praktikum als Gesundheits- und Krankenpfleger im Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr

Berufsberatung durch außerschulische Institutionen

Im Anschluss an das Betriebspraktikum werden die Schüler der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler unter anderem auch durch die regelmäßige Berufsberatung durch die Arbeitsagentur auf ihrem Weg zum richtigen Beruf begleitet. Neben diesen Sprechstunden werden die Schüler der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler sowohl im Sozialkundeunterricht als auch im Deutschunterricht, wo vor allem das Erstellen von Bewerbungen eingeübt wird, in ihrem weiteren Berufswahlprozess unterstützt. Außerdem werden auch Exkursionen zu Berufsinfomessen in der Region unternommen.

Nick aus der Klasse 9a erhielt in den beiden Wochen Praktikum bei WL Motorsport in Oberzissen Einblicke in den Beruf des Kfz-Mechatronikers

Nick aus der Klasse 9a erhielt in den beiden Wochen Praktikum bei WL Motorsport in Oberzissen Einblicke in den Beruf des Kfz-Mechatronikers

Der 2. Realschulkonrektor Johannes Morschhausen – in der Schulleitung für den Bereich der Berufsorientierung zuständig – zum Berufswahlprozess an der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler: „Zum Schulprofil der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus zählt eine intensive Vorbereitung auf das Berufsleben. Eine bessere Vorbereitung als das Eintauchen in den Berufsalltag gibt es wohl nicht. Aus diesem Grund absolvieren alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein zweiwöchiges Berufspraktikum, damit sie die Gelegenheit erhalten, einmal einen Beruf – und den damit verbundenen Zeiteinsatz – näher kennen zu lernen. Unterstützt werden diese praktischen Erfahrungen noch durch weitere berufsvorbereitende  Maßnahmen wie Bewerbertraining durch externe Fachleute, die Berufsinfobörse und die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.“

Nils (9a) lernte den Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei "Koch & Mies" aus Altenahr kennen - hier mit dem Geschäftsführer Sebastian Mies

Nils (9a) lernte den Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei “Koch & Mies” aus Altenahr kennen – hier mit dem Geschäftsführer Sebastian Mies

Auch der Schulleiter der Boeselager-Realschule Ahrweiler, Timo Lichtenthäler, betont die Bedeutung der schulischen Berufsorientierung: „Wir verstehen uns als Schule auch als wichtiger Zulieferer für die Wirtschaft und den Dienstleistungssektor in der Region. Das Betriebspraktikum kann im besten Fall für beide Seiten eine Win-Win-Situation sein!“

Die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler bedankt sich auf diesem Wege auch noch einmal bei allen Betrieben und deren Betreuern, dass sie unseren Schülern diesen Einblick in die Berufswelt ermöglicht haben!

Tagged with:
 

Unsere Fußballer WK II erneut Kreismeister!

On 23. Oktober 2019, in Jugend trainiert, Sport, by Ralf Breuer
Fußballer der Boeselager-Realschule Ahrweiler erneut Kreismeister: Hintere Reihe von links: Betreuer Imer Ademi, Giovanni Roguljic, Caspar Sebastian, Lukas Bell, Sanih Music, Mateo Roguljic, Lino Arenz, Raphael Rößel, Dominik Luzolo, Felix Zepp, Betreuer Joshua Bouhlou Vordere Reihe von links: Luan Gerguri, Aaron de Abreu, Mert Hammelmann, Lis Ibrahimi, Luca Marx

Fußballer der Boeselager-Realschule Ahrweiler erneut Kreismeister: Hintere Reihe von links: Betreuer Imer Ademi, Giovanni Roguljic, Caspar Sebastian, Lukas Bell, Sanih Music, Mateo Roguljic, Lino Arenz, Raphael Rößel, Dominik Luzolo, Felix Zepp, Betreuer Joshua Bouhlou Vordere Reihe von links: Luan Gerguri, Aaron de Abreu, Mert Hammelmann, Lis Ibrahimi, Luca Marx

Mit einem 5:4 Sieg (3:4) gegen das Erich Klausener Gymnasium Adenau und dem Kreismeistertitel im Gepäck reisten die Boeselager-Schüler am späten Dienstagmorgen zurück nach Ahrweiler. Ein kleines Fußballwunder hatte sich zuvor ereignet.

Kurz nach dem Anpfiff war das Team von Sportlehrer Markus Lochner durch einen sehenswerten Freistoß von Sanih Music in Führung gegangen – der eigentlich perfekte Start. Doch dieser Führungstreffer sollte den jungen Ahrweiler Fußballern nicht Sicherheit geben, sondern war der Auftakt kollektiver Fehler. Einfachste Pässe verfehlten ihr Ziel, von Abwehrarbeit konnte kaum die Rede sein. Vier (!) Adenauer Tore in Serie waren die logische Konsequenz und schockten die Mannschaft.
„Ich wollte das Team einfach kämpfen sehen und erwartete nach den Gegentreffern eine bessere und konzentriertere Einstellung“, sagte Sportlehrer Lochner, dessen Team dann tatsächlich reagierte und die Treffer zwei und drei markieren konnte. Seinen Worten ließen die Spieler, die fortan besser im Spiel waren, Taten folgen.

Wie ausgewechselt präsentierten sich die Realschüler dann zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Angriffsbemühungen endeten nun nicht mehr im Aus, sondern zunehmend vor dem Adenauer Tor. Mit Druck und Einsatz waren die Jungs aus der Kabine gekommen und hatten sich zum Ziel gesetzt, das Spiel noch in Gänze zu drehen. Mateo Roguljic gelang der umjubelte Ausgleich, an den so recht eigentlich keiner mehr gedacht hatte.

Beide Mannschaften hatten sich anschließend dann wohl mit einem etwaigen Elfmeterschießen beschäftigt, ehe Dominik Luzolo – wie aus dem Nichts – auf Pass des überragenden Luca Marx, der vier Tore vorbereitete, den Schlusspunkt setzte und quasi mit dem Schlusspfiff das „Fußballmärchen“ perfekt machte. Luzolo verbrachte nach einem Zusammenprall und einer Platzwunde in der ersten Halbzeit die meiste Zeit auf der Bank. Erst zwei Minuten vor Schluss hatte ihn Trainer Lochner noch einmal auf das Feld geschickt: „Du machst noch ein Tor!“, gab er ihm mit auf den Weg – und sollte Recht behalten.

Als Kreismeister überwintern die Boeselager Realschüler im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, ehe man dann im neuen Jahr in der Regionalen Vorrunde auf Vertreter aus dem Bereich Koblenz stößt.     

Herzlichen Glückwunsch!

 

Tagged with: