Typisierungsaktion für Schülerin abgesagt!

On 12. März 2020, in Informationen, by Ralf Breuer

Typisierungsaktion für Boeselager-Realschülerin leider abgesagt!

Aufgrund der Situation rund um das Coronavirus muss die für den 22. März 2020 geplante Typisierungsaktion an der Boeselager-Realschule Ahrweiler leider abgesagt werden.

Sie können aber dennoch helfen, einen geeigneten Knochenmarkspender zu finden, indem Sie bei der Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf ein Typisierungsset anfordern und die Typisierung bei sich zu Hause durchführen: https://www.kmsz.de/registrieren

Vielen Dank für die hier in den sozialen Netzwerken schon im Vorfeld gezeigte Solidarität!

Einen besonderen Dank möchten wir den knapp 400 Schülern und Lehrern sagen, die bei der Schultour schon einen Beitrag geleistet haben!

Die Schulgemeinschaft der Boeselager-Realschule Ahrweiler

 

Skigruppe der Boeselager-Realschule plus Ahrweiler wohlbehalten aus Südtirol zurück und negativ auf Covid-19 getestet

Am Freitagabend kehrten die Teilnehmer der diesjährigen Schulskifahrt der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus wohlbehalten aus dem Ahrntal in Südtirol (Italien) nach Ahrweiler zurück. 

Bereits vor der Fahrt, die nur zwei Tage nach den Winterferien starten sollte, stand die Schulleitung in engem Kontakt zu den Behörden und Institutionen. Unsere Gruppe trat dann am 27.02.2020 die Fahrt an, da keinerlei Warnungen des Auswärtigen Amtes vorlagen. Des Weiteren wurde sichergestellt, dass die Fahrt unter besonderer Einhaltung von Hygienemaßnahmen durchgeführt wird. Den betroffenen Eltern wurde offen dargelegt, dass die Fahrt unter diesen Voraussetzungen keine schulische Pflichtveranstaltung darstellt.

Am Abend vor der Heimfahrt hatte dann das Robert Koch-Institut die Region Südtirol doch als Risikogebiet eingestuft. Obwohl kein nachgewiesener Kontakt zu einer infizierten Kontaktperson vorlag und keiner der 26 Schüler und begleitenden Lehrkräfte Symptome aufwies, wurde die Boeselager-Skigruppe aus reinen Vorsorgegründen mit einem Abstrich auf das Coronavirus getestet. Diese Maßnahme fand nach enger Absprache mit der Schulleitung, des hiesigen Gesundheitsamts, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion und des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums und Bildungsministeriums statt.

Die Schulleitung und die handelnden Personen der o.g. Institutionen lobten vor allem die Besonnenheit der Teilnehmer und der betroffenen Eltern, nachdem ihnen mitgeteilt wurde, dass eine solche Testung auf das Coronavirus stattfindet.

Am späten Samstagnachmittag lagen dann die Ergebnisse der Abstriche vor und sorgten bei allen Beteiligten für Beruhigung und Erleichterung, da alle Tests negativ ausfielen.

Dennoch sollen die Teilnehmer der Südtirolfahrt nach Empfehlung des Gesundheitsamtes Ahrweiler sicherheitshalber zwei Wochen zu Hause bleiben. Hintergrund ist die lange Inkubationszeit der Erkrankung Covid-19.

Die betroffenen Schülerinnen und Schüler werden dabei aus schulischer Sicht keinerlei Nachteile haben. In der Zeit ihrer Abwesenheit werden sie digital unterstützt mit Informationen versorgt, so dass sie nahe am unterrichtlichen Geschehen bleiben.

Der Unterricht an der Boeselager-Realschule findet normal unter Beachtung der empfohlenen Hygienevorschriften statt. 

Tagged with:
 

Auch du kannst helfen!

On 6. März 2020, in Informationen, by Ralf Breuer

Tagged with:
 

Informationen zum Coronavirus

On 5. März 2020, in Informationen, by Ralf Breuer

Informationen zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

Liebe Eltern,
liebe Sorgeberechtigte,

in den letzten Wochen hat sich das neue Coronavirus (SARS-CoV2) auch in Deutschland und Europa ausgebreitet.
Das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch durch sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Eine Verbreitung der Viren kann somit über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.
Wegen der vielen Kontakte in Gemeinschaftseinrichtungen spielen gerade Kinder und Jugendliche bei der Weiterverbreitung einer Infektion eine besondere Rolle.

Die untenstehenden Hygienetipps zum Vorbeugen einer Infektion stellen einfache und effektive Maßnahmen dar, sich vor dem neuen Coronavirus zu schützen. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Um eine mögliche Ausbreitung zu verhindern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen einer Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten, Schnupfen etc. an ihm bemerken sondern gehen Sie mit Ihrem Kind sobald als möglich zu Ihrem Haus- oder Kinderarzt. Bitte weisen Sie den Arzt vorher telefonisch auf Ihr Anliegen hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Der Arzt wird ggf. das Gesundheitsamt einschalten.
Bitte teilen Sie uns auch einen positiven Befund mit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie erneut informieren.

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und www.msagd.rlp.de .

Persönliche Beratung:

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags
    unter der Telefon-Nummer 0800-5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

Die Schulleitung

Tagged with:
 

Anmeldungen für die Klasse 5

On 4. März 2020, in Anmeldung, by Ralf Breuer

Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen können in der Zeit

vom 3. Februar  bis zum 14. Februar

und dann nach den Winterferien vom 26. Februar bis zum 5. März

im Sekretariat der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler angemeldet werden.

Dabei gelten folgende Anmeldezeiten – nach vorheriger telefonischer Anmeldung:

->  täglich von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr , außer freitags –>  8.00 bis 14.00 Uhr

-> Wir bitten Sie um vorherige telefonische Terminvereinbarung.

Während der Anmeldezeiten steht immer ein Mitglied der Schulleitung für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Als Unterlagen sind eine Geburtsurkunde (oder das Stammbuch), das letzte Halbjahreszeugnis (gerne auch die Zeugnisse der Kl. 3) und das Formblatt der Grundschule mitzubringen.

Wer sind Ihre Ansprechpartner?

Timo Lichtenthäler – Schulleiter
Bettina Lanzerath – 1. Konrektorin
Johannes Morschhausen – 2. Konrektor
Dr. Rüdiger Becker – Pädagogischer Koordinator
Brigitte Floter, Birgit Jeandrée und Christiane Ockenfels  – Sekretariat

Wenn Sie sich den Aufnahmeantrag in Ruhe anschauen und ihn zu Hause ausfüllen wollen – hier ist er zum Download: Aufnahmeantrag

…plus die Hausordnung und verschiedene Nutzungsordnungen zur Kenntnisnahme:

DSVGO-Erklärung – Hausordnung –  Klassenraumnutzung –   EDV-Raum-Nutzungsordnung –   Laborordnung

Tagged with: