Spendenkonto der Boeselager-Realschule

On 4. September 2021, in Hochwasser, Spendenaktion, by Ralf Breuer

Update – 31. August 21: Wir konnten bereits knapp 50.000 € schnell und unbürokratisch
an betroffene Familien der Schulgemeinschaft überweisen:-)        Daaaaaaaaaanke!!!!!!!!!!!   

Spendenkonto der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule Plus
in Ahrweiler für schnelle Hilfe eingerichtet

So sah es an Tag 2 der Flutkatastrophe im Eingangsbereich der Boeselager-Realschule Ahrweiler aus – © Ralf Breuer

So sah es an Tag 2 der Flutkatastrophe im Eingangsbereich der Boeselager-Realschule Ahrweiler aus – © Ralf Breuer

Sehr viele Familien unserer Schülerinnen und Schüler sind schlimm von der Flutkatastrophe betroffen und haben teilweise alles verloren. Die Lage hier an der Ahr ist immer noch unüberschaubar und auch wenn einige Keller ausgepumpt und leer geräumt sind, ist noch lange kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Größtenteils gibt es für die Betroffen noch kein Gas, Wasser oder Strom. Hier vor Ort spielen sich Szenen ab, wie man sie sonst nur aus Endzeitfilmen wie “The day after” kennt. Unsere Schulgebäude sind auch stark beschädigt, aber das sind ja erst mal nur materielle Probleme einer staatlichen Einrichtung.

Wir – der Förderverein der Boeselager-Realschule, offiziell “Verein der Freunde und Förderer der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler e.V.” – möchten die bedürftigen Familien, die jetzt schnell und wirklich unbürokratisch – ohne vierfache Anträge etc. – Hilfe benötigen, direkt unterstützen und haben dazu unser Konto zum Spendenkonto umfunktioniert.

Wenn Sie unsere Schulgemeinschaft in dieser Notsituation unterstützen wollen, können Sie auf folgendes Konto spenden:

SPENDENKONTO

Kontoname: Förderverein Boeselager-Realschule Ahrweiler
Überweisungszweck: Hochwasserhilfe Boeselager-Realschule
Bank: KSK Ahrweiler
IBAN: DE66 5775 1310 0000 8146 32
BIC: MALADE51AHR

Außerdem besteht die Möglichkeit, uns über –> Paypal zu spenden

Familien, die diese Hilfe dringend brauchen, schreiben uns bitte eine E-Mail mit ihrem Anliegen an hilfe@boeselager-realschule.de, wir vom Vorstand des Fördervereins machen uns ein Bild von der Situation und entscheiden dann schnell über die Art der Hilfe.

Blick in die Altstadt von Ahrweiler, in der auch viele unserer Schüler leben, nach den ersten Räumarbeiten – © Ralf Breuer

Blick in die Altstadt von Ahrweiler, in der auch viele unserer Schülerinnen und Schüler  leben, nach den ersten Räumarbeiten – © Ralf Breuer

 

Vielen Familien verloren durch die Flutkatastrophe alles und stehen jetzt vor dem Nichts – © Ralf Breuer

Vielen Familien verloren durch die Flutkatastrophe alles und stehen jetzt vor dem Nichts – © Ralf Breuer

Gerne erhalten Sie eine Spendenbescheinigung – es kann aber noch was dauern, da wir im Moment permanent im Einsatz sind, sei es Schlamm schleppen, Hilfskräfte und -güter koordinieren oder auch jetzt dann schauen, wer was dringend benötigt.

Wir freuen uns über jede Spende und sagen DANKE!
Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus in Ahrweiler 

 

Ahrweiler sagt "Danke!" – © Ralf Breuer

Ahrweiler sagt “Danke!” – © Ralf Breuer

–> Impressionen unserer zerstörten Schule

 

Tagged with:
 

Boeselager Realschule spendet für Grafschafter Hochwasser-Opfer – Bürgermeister Juchem lobt Schüler-Engagement

Greta Golly und Jan-Patrick Artz mit ihrem Schulleiter Klaus Dünker bei der Scheckübergabe an Bürgermeister Achim Juchem

Greta Golly und Jan-Patrick Artz mit ihrem Schulleiter Klaus Dünker bei der Scheckübergabe an Bürgermeister Achim Juchem

Mit einem Betrag in Höhe von 1.068,90 Euro hat die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule Plus Ahrweiler nun das Spendenaufkommen zugunsten der Opfer des Juni-Hochwassers in der Grafschaft der 600.000-Euro-Marke ein Stück näher gebracht. Wie einfach es war, diese Summe zusammen zu bekommen, berichteten die Schülersprecher Greta Golly und Jan-Patrick Artz bei der Scheckübergabe an Bürgermeister Achim Juchem. Gemeinsam mit ihrem Schulleiter Klaus Dünker waren die beiden Zehntklässler ins Ringener Rathaus gekommen, um den Betrag zu überreichen, der von Schülern, Eltern und Lehrern nach einem durch die Schülervertretung initiierten Spendenaufruf zusammengekommen war. „Wir wollten helfen und haben einen Rundbrief verschickt. Das war alles. Unser Ziel in Höhe von 1.000,- Euro haben wir dabei sogar noch übertroffen“, berichteten Greta Golly und Jan-Patrick Artz stolz.

Juchem zeigte sich bei der Scheckübergabe sehr erfreut über die anhaltende Solidarität mit den Hochwasser-Opfern. Im Gespräch mit den beiden Schülern und ihrem Direktor erfuhr der Bürgermeister zudem, dass viele Schülerinnen und Schüler der Boeselager-Realschule bereits nach dem Starkregen im vergangenen Sommer vor Ort im Einsatz waren und tatkräftig bei den Aufräumarbeiten geholfen haben. Juchem dankte allen Spendern und Helfern für ihren Einsatz. Er erläuterte der Delegation der Schule, nach welchem Verteilschlüssel die Gemeinde die Spendengelder an die rund 150 betroffenen Haushalte auszahlt. Die Schadenshöhe liegt pro Haushalt im fünf- bis sechsstelligen Bereich. Daher kommt nach wie vor jede Hilfe gut an – insbesondere bei den Betroffenen, deren Schäden nicht komplett oder gar nicht  über die Versicherung abgedeckt werden.

Tagged with:
 

Spende an Patenschule in Lima

On 20. Oktober 2015, in Partnerschule, by Ralf Breuer
Wieder einmal übergab die Betreiberin des Schulkiosks, Inge Haas, 600 € an Brigitte Karpstein, die den Kontakt zur Patenschule hält

Wieder einmal spendete die Betreiberin des Schulkiosks, Inge Haas, für die Partnerschule in Lima

Juanita wohnt mit ihren fünf Geschwistern und den Eltern in einem 16 m² großen Raum. Man kann sich leicht vorstellen, dass sie gerne in eine angenehm gestaltete Schule geht. Sie wurde von den Lehrern des „Colegio San José“ in Lima ausgesucht, ihre Schule zu besuchen, weil ihre Familie so arm ist. Rund um diese Schule wohnen viele Menschen in solch beengten, ärmlichen Verhältnissen. Kindern dieser Familien ermöglicht das mitten im Armenviertel „Miramar“ gelegene Colegio eine Schulausbildung und damit bessere Chancen, später einen Beruf zu erlernen.

Dies ist nur möglich, weil es verlässlich auf Spendengelder aus Deutschland zurückgreifen kann. Seit über dreißig Jahren unterstützt auch die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler durch unterschiedliche Aktionen von Schülern, Lehrern und Eltern ihre Patenschule.

Wieder einmal übergab die Betreiberin des Schulkiosks, Inge Haas, 600 € an Brigitte Karpstein, die den Kontakt zur Patenschule hält. Das Geld war durch die Verkaufsaktion von Umweltschutzpapierheften zugunsten von „Lima“, gespendetes Pfand- und Wechselgeld und irgendwo auf dem Schulgelände gefundene Münzen zusammengekommen. 200 € kamen noch hinzu durch den Erlös eines Kuchenverkaufs des katholischen Religionskurses der Klassen 6a und d im Rahmen eines Projektes rund um „Unser Lima“, das von der Praktikantin Ulrike Roth durchgeführt worden war.

Im Ganzen kamen von allen Aktionen in den letzten Wochen  insgesamt über 1000 € zusammen. Sie sichern wieder für eine lange Zeit die Schulbildung für 400 Grundschulkinder, zumal der Betrag in Peru ca. zehnmal so viel wert ist wie hier.

Tagged with: