„Gutes Vorlesen ist, wenn sich keiner langweilt…“

Die Schulsiegerin Elisa Muça, die Klassensieger und der Leiter der Fachschaft Deutsch Thomas Meyer

Die Schulsiegerin Elisa Muça, die Klassensieger und der Leiter der Fachschaft Deutsch Thomas Meyer

Am 2. Dezember 2022 traten die zehn besten Vorleserinnen und Vorleser der 6. Klassen der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler gegeneinander an, um ihren Schulsieger im diesjährigen Vorlesewettbewerb zu ermitteln. Zuvor hatte es bereits innerhalb der einzelnen Klassen eine Ausscheidung um den Titel der Klassenbesten gegeben.

Die 10 Finalisten lasen zunächst jeweils aus einem selbst gewählten Buch vor, das sie den Zuhörern zuvor kurz vorstellten. Im Anschluss daran mussten sie ihr Lesetalent beim unvorbereiteten Lesen einer Textpassage aus “Sieben Tage sturmfrei” der Autorin Juma Kliebenstein unter Beweis stellen.

Bewertet wurden die Leistungen von einer Jury, die aus einem Vertreter des Fördervereins, Schülern und Lehrern der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler bestand. Moderiert und durchgeführt wurde der diesjährige Vorlesewettbewerb erstmalig von Thomas Meyer, dem neuen Vorsitzenden der Fachschaft Deutsch.

Sichere Lesetechnik, gutes Textverständnis und eine angemessene Gestaltung des Vortrags, welche die Hörer in die Geschichte hineinversetzt, waren die Kriterien für die Beurteilung. Einfach war die Entscheidung nicht, denn alle zeigten, dass sie verdient in die Endrunde gekommen waren. Als Belohnung erhielten alle Teilnehmer Buchpreise, die wie jedes Jahr dankenswerterweise vom Förderverein der Schule gespendet wurden.

Elisa Muça aus der Klasse 6d gewinnt den Vorlesewettbewerb 2021 an der Boeselager-Realschule

Elisa Muça aus der Klasse 6d gewinnt den Vorlesewettbewerb 2021 an der Boeselager-Realschule

Die Auszeichnung als Schulsiegerin konnte dann schließlich Elisa Muça (Klasse 6d) entgegennehmen. Ihre Lesekunst wurde dem oben erwähnten Motto „Gutes Vorlesen ist, wenn sich keiner langweilt…“ vollkommen gerecht. Ihr frei ausgewählter Text, den sie herausragend gut gelesen hat, war ein Auszug aus ‘Rico, Oskar und das Herzgebreche’ von Andreas Steinhöfel.  Ganz knapp hinter Elisa Muça belegten Bennet Ockenfels (6d) den zweiten und Neele Heintz (6a) den dritten Platz.

Hier die Klassensieger und damit Teilnehmer am schulinternen Vorlesewettbewerb:

6a: Neele Heintz und Alisa Peci
6b: Nina Dreher und Mia Thomas
6c: Sara Haji und Alina Degen
6d: Bennet Ockenfels und Elisa Muça
6e: Aurela Krasniqi und Mieke Langner

Der Leiter der Fachschaft Deutsch Thomas Meyer mit der Schulsiegerin 2022

Der Leiter der Fachschaft Deutsch Thomas Meyer mit der Schulsiegerin 2022

Am Vorlesewettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht und seit 1959 jährlich durchgeführt wird, nehmen dieses Jahr bundesweit als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten an rund 7200 Schulen teil.

Tagged with: