Ahrweiler Freiheitswochen 2017

Beim Schülerwettbewerb der Ahrweiler Freiheiter „FREIHEIT und TOLERANZ“ erreichte eine Schülergruppe der Klasse 10b der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler einen tollen 2. Platz.

Unter der zu bearbeitenden Themenstellung “Private Initiativen – Ein Schlüssel zur Integration?” erstellten die Schüler ein 6-minütiges Video über die gelungene Integration von Flüchtlingen in der Eifelgemeinde Waldorf.

 

Die Klasse 10b der Boeselager-Realschule ging dieses Projekt im Sozialkundeunterricht mit ihrem Lehrer Ralf Breuer an und wählte die Ortsgemeinde Waldorf (Kreis Ahrweiler) als ein Beispiel für eine gelungene Integration aufgrund privater Initiativen, da von dort in den lokalen Medien viel Positives zu lesen war. Der Großteil der dort gut integrierten Flüchtlinge stammt aus Eritrea.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b haben sich diese Integrationsbemühungen, die in Waldorf laufen, dann vor Ort ausführlich angeschaut und dies in einem 6-minütigen Film (siehe oben) dokumentiert.

–> zum Projektbericht

Impressionen von der Preisverleihung am 19. März 2017

(Fotos: Elisabeth Prange/Freiheiter)

Die beiden Preisträger Evi Wendler und Julia Goldschmidt (9d) mit ihrem Bild „Menschen auf dem Weg in die Freiheit“

Die beiden Preisträger Evi Wendler und Julia Goldschmidt (9d) mit ihrem Wettbewerbsbeitrag

Die beiden Schülerinnen Evi Wendler und Julia Goldschmidt (beide 9d) haben beim Wettbewerb der „freiheiter“ im Rahmen der 1. Ahrweiler Freiheitswochen den 1. Preis für ihr Bild „Menschen auf dem Weg in die Freiheit“ in der Kategorie „Realschule“ gewonnen.

Am Wettbewerb mit dem Thema „Freiheit und Religion“ für die 8.- 10. Klassenstufe haben sich beide Gruppen des Wahlpflichfaches “Künstlerisches Gestalten” der 8. und 9. Klassenstufe (Fachlehrerin Frau Annegret Knieps) unserer Schule beteiligt.

Die Collage „Menschen auf dem Weg in die Freiheit“ Platz 1 in der Kategorie „Realschule“

Die Collage „Menschen auf dem Weg in die Freiheit“ Platz 1 in der Kategorie „Realschule“

Evi und Julia hatten eine Collage als bildnerisches Mittel ihrer Aussage gewählt und die Vielfalt der menschlichen Erfahrungen und prägenden Erlebnisse mit Religion im Leben dieser jungen Menschen in vielen Bildschnipseln in die Kontur der Gruppe eingefügt.

In einer großen Festveranstaltung im Rahmen der Matinée der ersten Ahrweiler Freiheitswoche wurden die Preise vergeben. Projektleiter Wolfgang Grambs führte durch das bunte und abwechslungsreiche Programm, das durch die Bigband des Peter-Joerres-Gymnasiums musikalisch gestaltet wurde. Horst Gies und Ghazel Wahisi, Vorsitzender und stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Ahrweiler Freiheitswochen e.V., überreichten den Preisträgern die Urkunden.

Dieser Schülerwettbewerb wurde durchgeführt, um insbesondere die junge Generation des Kreises Ahrweiler von Beginn an aktiv und nachhaltig in die neue Veranstaltungsreihe “Ahrweiler Freiheitswochen” einzubinden.

Evi Wendler und Julia Goldschmidt haben dort mit ihrer Bildbeschreibung unsere Schule in hervorragender Weise vertreten. Vielen Dank!

Tagged with:
 

Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can
take care of it!