TAG DER OFFENEN TÜR
 
Am Samstag, 16. Januar 2016 wird der SEB bei dem alljährlichen Tag der offenen Tür wieder eine kleine Cafeteria betreiben. 
 
                                                                    —————————————————————-
                                           
HANDYS
 
Der SEB ist mit den Eltern und Lehrern übereingekommen dass die Einschränkungen der Handynutzung auf dem Schulgelände durchgeführt werden. Die Nutzung ist während des Unterrichts nicht gestattet.
Hierdurch soll auch der in letzter Zeit vermehrte Gebrauch im Unterricht unterbunden werden.
Die aktuellen Rückmeldungen der Lehrer sind positiv. Mittlerweile haben sich die Schüler arrangiert.
 
                                                                    ————————————————————–
 
TANZKURS
 
Nach drei Jahre langer Vorbereitung und Planung wurde in diesem Frühjahr zum ersten Mal in der Schule ein Tanzkurs für die zehnten Klassen angeboten. Initiiert wurde der Kurs insbesondere durch unser SEB-Mitglied Frau Olef, die den Kontakt zu der durchführenden Tanzschule Zettler herstellte.
In der letzten Woche vor den Osterferien fand der Abschlußball statt.
Auf Grund der positiven Rückmeldungen aus der Schülerschaft und seitens Frau Zettler hat sich der SEB mit Zustimmung der Schule und des Personalrates auf eine Fortführung des Angebotes auch im nächsten Jahr geeinigt.
 
Wir hoffen, dass dieses Angebot auch in Zukunft rege genutzt wird und zu einer dauerhaften Einrichtung wird.
 
 
                                                                    ————————————————————-

 

PIMP OUR SCHULHOF

Für den SEB berichtet Frau Hilger über ein außergewöhnliches Geschenk zum Jubiläum:

Wir, die Mitglieder des Schulelternbeirat der Philipp von Boeselager Realschule Plus, setzten in diesem Jahr zum Anlass des 50. jährigen Jubiläums der Schule, zusammen mit den Schülern ein Zeichen.

Da eine Neugestaltung unseres dringend zu renovierenden Schulhofs für die Kreisverwaltung in diesem Jahr aus finanziellen Gründen nicht realisierbar ist, entwickelten wir Ideen, was wir bereits jetzt aus eigener Kraft umsetzen könnten.

Schulbank

Interessant war, dass das von der Schülervertretung ausgehende Projekt „Pimp our School“ fast zur gleichen Zeit ins Leben gerufen wurde, das das Ziel hatte, die Schülerschaft den Außenschulhof aktiv selbst verschönern zu lassen. So konnte jeder auf seine Art einen Beitrag dazu leisten.

Nach Erwägung verschiedenster Ideen, entschieden wir uns für das Aufstellen einer achteckigen Bank in der Mitte des Schulhofs, die schließlich auch während und nach der endgültigen Renovierung durch die Kreisverwaltung bestehen kann. Die Idee wurde von einem Vorschlag unseres Rektors gekrönt, der einen Baum in der Mitte der Bank pflanzen und diesen selbst bereitstellen wollte. Schnell erklärten sich auch einige begeisterte Eltern bereit, die Finanzierung des Projektes mit zu tragen.

Nach dem Einverständnis der Schüler ging es dann an die Umsetzung: Mit freundlicher Unterstützung des Töpferhauses Königsfeld verbrachten fünf Schüler gemeinsam mit ihren Familien, alle aus dem SEB, mehrere Abende in dessen Werkstatt. Sie töpferten aus Keramik Bankwangen, die Grundpfeiler unseres Kunstwerks, und verzierten und glasierten sie anschließend kreativ.

Die Schreinerei Nelles vervollkommnete die Bank durch eine ansprechende, wetterfeste Sitzfläche, sodass wir nun mit Stolz auf ein geschmackvolles Gesamtwerk in unserem Innenschulhof blicken können.

Wir hoffen, dass sich die Schüler jetzt wohler in unserer Schule fühlen, deren Zusammenhalt durch unser Projekt gestärkt wurde und die vor allem an Ästhetik gewonnen hat. An eine schöne Schule knüpft man schließlich später auch schöne Erinnerungen!

 

Comments are closed.



Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can
take care of it!