Der aktuelle Schulelternbeirat (SEB) der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule Plus in Ahrweiler wurde am 3. November 2015 gewählt und besteht gemäß der aktuellen Schülerzahl aus 12 Mitgliedern und 12 Vertretern.
 
 
Grundlage für die Arbeit des Schulelternbeirats sind die Paragraphen 37 bis 40 des Landesgesetzes über die Schulen in Rheinland-Pfalz. Die wichtigsten Auszüge werden hier aufgeführt.

 

Abschnitt 5: Mitwirkung der Eltern

§37 Grundsatz

(1) Die Eltern haben das Recht und die Pflicht, an der schulischen Erziehung Ihrer Kinder mitzuwirken.

§38 Elternvertretungen

(1) Durch die Elternvertretungen werden die Eltern an der Gestaltung der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule beteiligt. Die Elternvertretungen sollen die Interessen der Eltern im Rahmen der Erziehung ihrer Kinder wahren und das Vertrauensverhältnis zwischen der Schule und dem Elternhaus festigen und vertiefen.

§39 Klassenelternversammlungen

(1) Die Klassenelternversammlung fördert die Zusammenarbeit zwischen den Eltern und den Lehrkräften der Klasse. Sie berät und unterstützt in wesentlichen Fragen der Erziehung und des Unterrichts, die sich insbesondere aus der jeweiligen Arbeit in der Klasse ergeben.

§40 Schulelternbeirat

(1) Der Schulelternbeirat hat die Aufgabe die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit der Schule zu fördern und mitzugestalten. Der Schulelternbeirat soll die Schule beraten, sie unterstützen, ihr Anregungen geben und Vorschläge unterbreiten.

 

Das gesamte Schulgesetz finden Sie unter folgendem Link:
Schulgesetz

 

 

Comments are closed.



Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can
take care of it!