Unser Konzept kombiniert Mittagessen, Förderunterricht, Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften

Eine flexible und freiwillige Form der Nachmittagsbetreuung für Schüler der Klassenstufen 5 und 6 – das bietet unsere Schule an.

„Immer mehr Familien sind aus beruflichen Gründen darauf angewiesen, ihre Kinder am Nachmittag betreut zu wissen“, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Werksausschuss. Viele Familien benötigen jedoch keine Betreuung für alle Nachmittage in der Woche; oft reichten nur einige Nachmittage aus, mitunter auch nur bis 15 Uhr. „Das innovative Konzept für die Realschule plus greift diesen gesellschaftlichen Trend auf“, so der Landrat.

Die schulische Nachmittagsbetreuung an der Boeselager-Realschule lässt sich nach dem individuellen Bedarf nutzen. Betreuungstage und -zeiten können frei gewählt und somit an die jeweilige berufliche und familiäre Alltagsplanung angepasst werden. Pföhler: „Eine solch flexible Form der Betreuung an einer weiterführenden Schule ist eine interessante Alternative zur verpflichtenden Ganztagsschule.“

Der konkrete Tagesablauf sieht folgenden Zeitplan vor:

  • bis 13:10 Uhr: regulärer Unterricht
  • 13:10 Uhr: gemeinsames Mittagessen
  • anschließend Bewegungs- und Spielzeit
  • 14:00 – 14:50 Uhr: Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften, Förderkurse oder Leistungskurse 
  • 14:55 – 15:45 Uhr: Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften, Förderkurse oder Leistungskurse 

Ein Catering-Unternehmen liefert täglich heiße Speisen. Die „Qualitätsstandards für Schulverpflegung“ des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz werden berücksichtigt, um eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

Das Angebot erstreckt sich über den musisch-künstlerischen Bereich (beispielsweise Kunstatelier, Schulband) und Sport (etwa Schwimmen, Laufen, Fußball) bis zu naturwissenschaftlichen Themen (unter anderem Robotik). An jedem Wochentag werden verschiedene Themen angeboten.          

–> Nachmittagsangebot 2018/19

 

Comments are closed.