Das Förderkonzept der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus ist mehrgleisig gegliedert.  Es setzt sich im Wesentlichen aus den folgenden vier Bausteinen zusammen:

Zielsetzung

In jeder Klasse gibt es Schüler mit unterschiedlichen Begabungen und individuellen Stärken und Schwächen. Daher können das Leistungsvermögen und die Fähigkeiten einzelner Schüler von Fach zu Fach unter Umständen sehr stark variieren. Auch hinsichtlich des Lerntempos gibt es häufig größere Unterschiede.

Während einige in bestimmten Fachbereichen oder Themengebieten besonders schnelle Lernfortschritte erzielen, sich sogar manches bereits selbstständig aneignen oder weiter gehende Fragen stellen, fühlen sich andere eher überfordert, weil sie z. B. mehr Lernzeit benötigen oder sich schneller entmutigen lassen.

Individuelle Förderung an unserer SchuleDaher haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere Schüler entsprechend ihrer Fähigkeiten und Begabungen möglichst individuell zu fördern, damit alle mehr vom Unterricht profitieren und einen – gemessen an ihrem Entwicklungspotential – optimalen Lernzuwachs erreichen können. Die individuelle Förderung soll ausgewogen auf alle Schüler unserer Schule ausgerichtet sein. Grundsätzlich soll daher jeder Schüler bezüglich seiner Schwächen gefördert und in seinen Stärken gefordert werden. Das bedeutet einerseits, dass eventuell vorhandene Schwächen und Defizite in einzelnen Fächern durch eine gezielte Förderung ausgeglichen werden sollen. Andererseits sollen aber auch leistungsstärkere Schüler entsprechende Unterstützung und Anregung erfahren. Unsere Schüler werden in diesem Sinne also nicht nur „gefördert“, sondern gleichermaßen auch „gefordert“.

Mittel- und langfristig ergeben sich darüber hinaus – bezogen auf das an unserer Schule bestehende kooperative Modell der Realschule plus  – weitere Konsequenzen:

Allen Schüler soll durch individuelle Förderung die Chance gegeben werden, beim Übergang in die Klassenstufe 7 eine Einstufung in den ihren Entwicklungsmöglichkeiten adäquaten Bildungszweig zu erreichen. Die Übergänge zwischen den Zweigen Berufsreife und qualifizierter Sek. I – Abschluss  sollen auch noch nach Abschluss der Orientierungsstufe möglichst offen gestaltet werden. Insbesondere soll durch gezielte Förderung der Wechsel in den Zweig zur Erlangung des qualifizierten Sekundarabschlusses I ermöglicht werden.

Somit ergeben sich als weitere Ziele:

  • Durchlässigkeit zwischen den beiden Bildungsgängen ab Klasse 7
  • möglichst hohe Zahl qualifizierter Abschlüsse

Organisation

Förderkonzept der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler

Unsere Förderung wird sowohl durch innere als auch durch äußere Differenzierung praktiziert. Grundlagen der inneren Differenzierung sind eine mit allen Schülern im Online-Verfahren durchgeführte Diagnostik mit daraus resultierenden Förderplänen und Fördermappen sowie eine durch das Teamteaching-Verfahren ermöglichte gezieltere Förderung innerhalb des Fachunterrichts.

Wesentliches Element der äußeren Differenzierung ist  – neben der im kooperativen Modell durch die Zuweisung der Schüler in verschiedene Bildungsgänge ja bereits vorgesehenen strukturellen Differenzierung – die Einrichtung von Förderkursen am Nachmittag, in denen in kleineren Gruppen (8-10 Schüler) ein deutlich individueller betreutes Lernen praktiziert werden kann. Ergänzend dazu bieten wir eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung am Nachmittag an, die von Lehrkräften unserer Schule geleitet wird. Im Rahmen eines  „Schüler helfen Schülern“ – Programms werden dabei auch  ausgewählte Schüler der Jahrgänge 9 und 10 eingesetzt, die als Tutoren und Lernbegleiter  jüngeren  Schüler einzeln oder in Kleingruppen Hilfestellung leisten.

Abgerundet wird das Förderkonzept durch ein intensives Training von Lernmethoden (nach Klippert), das nicht nur zu einem selbstständigeren, sondern auch zu einem effektiveren und auf den jeweiligen Lerntyp abgestimmten Lernen führen soll.

Diese vier Bausteine sind grundsätzlich so angelegt, dass sich durch intensive Vernetzung miteinander die einzelnen Elemente wechselseitig beeinflussen,  ergänzen und bei Bedarf auch korrigieren können.

Diagnostik   –   Teamteaching   –   Förderunterricht   –   Methodentraining

 

Comments are closed.



Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can
take care of it!